Kundenanlass mit Silvano Beltrametti

Wie sich Silvano Beltrametti zurückkämpfte

«Es könnte noch viel Schlimmer sein.» Mit diesem Satz versuchte sich Silvano Beltrametti Mut zu machen. «Das, obwohl all meine Wünsche und Visionen innert Sekundenbruchteilen zerstört wurden. » Am 19. Juni 2019 sprach der ehemalige Skirennfahrer in Sempach vor rund 500 Unternehmerinnen und Unternehmern. Auf Einladung des Verbands TREUHAND|SUISSE, Sektion Zentralschweiz, referierte er zum Thema «Umgang mit Veränderungen». Der Bündner weiss, wovon er redet: Am 8. Dezember 2001 stürzte der damals 22-Jährige schwer. Die Folgen waren verheerend. Eine Fraktur in der Brustwirbelsäule und eine komplette Zertrennung des Rückenmarks.

Mit kleinen Schritten kämpfte er sich zurück in den Alltag. «Mein erstes Ziel war, alleine ein T-Shirt anzuziehen – alles andere als einfach.» Doch im Sport habe er gelernt, konsequent auf etwas hinzuarbeiten. «Als es gelang, war das ein grosser Triumph.» Solche persönlichen Siege – Beltrametti nennt sie Puzzleteile – seien zentral gewesen im Veränderungsprozess. Viele weitere folgten: Mit dem Rollstuhl Hindernisse überwinden. Das erste Mal Autofahren. Mit dem Monoski auf die Piste. Wieder auf die Jagd, nun mit einem vierrädrigen Töff. Oftmals war der Kampf hart. Beispiel Monoski: «Am Kinderlift neu anzufangen, nach drei Metern zu stürzen: Das ist nicht einfach, wenn man mal zu den Besten gehört hat.»

Silvano Beltrametti ist angekommen; drei bis vier Jahre dauerte der Prozess. Mittlerweile hat er eine Ausbildung zum technischen Kaufmann absolviert und sich im Bereich Events weiterentwickelt. Seit 2009 führt er mit seiner Frau ein Hotel. Daneben ist er Organisator von Skirennen und Testimonial sowie Botschafter. Die rund 500 Anwesenden in der Sempacher Festhalle lauschten den Worten des Bündners gebannt. Er gab ihnen mit auf den Weg: «Egal wie hart der Prozess ist: man kann aus jeder Veränderung etwas Positives nehmen.»

Text: David Koller
Bild: Stefan Vonwil

Weiter Bilder finden Sie in der Foto-Galerie im Members-Bereich.

 zur Übersicht